AGM Batterien

Einbau und Umbau der Elektrik
Leuchten, Radios, PDC, GPS-Tracking, Immobilizer, andere Steuergeräte
Antworten
Benutzeravatar
Willi
Veteran
Veteran
Beiträge: 594
Registriert: Mo 02 Feb, 2015 19:30
Kontaktdaten:

AGM Batterien

Beitrag von Willi » Do 24 Dez, 2020 14:48

Hallo,
die Batterie ist ziemlich von jetzt auf nacher zusammengebrochen. War aus 2011 und damit alles OK :D
Nun hatte ich mir überlegt, eine AGM Batterie einzubauen. Bei uns im Oldtimer Club haben einige eine AGM Batterie drin und sind begeistert.
Ich würde eine längere Laufzeit erwarten und könnte das mit meinem modernen Fahrzeug verbinden. Mein W246 hat frei Haus eine AGM mit 100Ah drin. Die würde auch zum Jaguar passen.
Nach www-Lektüre komme ich aber nicht ganz weiter. Meine angelesenen Infos: Lichtmaschinen für Blei- Akkus geben max. 14.4V ab, Limas für AGM Batterien 14,7V. Wenn das so wäre, würde die AGM Batterie am Jaguar nie richtig voll werden. Ist das so?

Grüße, Willi

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: AGM Batterien

Beitrag von flatsix911 » Sa 26 Dez, 2020 09:41

Moin Willi,

es ist wohl richtig, das AGM Batterien mit konventienellen Lichtmaschinen nicht vollständig geladen werden können. Gleichwohl empfehlen die Hersteller AGM wegen ihrer Vorteile auch für Fahrzeuge, die nicht originär damit ausgestattet waren.

Aus meiner Sicht macht das nur Sinn, wenn man eine AGM Batterie immer mal zwischendurch mit einem dafür vorgesehenen Ladegerät aufladen kann (und will.) Sonst kann man sich den Aufpreis wohl sparen.

Grüsse Guido
XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
Willi
Veteran
Veteran
Beiträge: 594
Registriert: Mo 02 Feb, 2015 19:30
Kontaktdaten:

Re: AGM Batterien

Beitrag von Willi » Sa 26 Dez, 2020 11:55

Kam doch noch eine Rückmeldung :)
Vielen Dank. So in etwa bin ich zum gleichen Ergebnis gekommen. Frage aber gerne lieber bei Wissenden nochmals nach, da Strom nicht direkt mein Thema ist. Der Preisunterschied ist jetzt nicht so groß: 80€ zu 120€ für gute 100Ah.
Mal schauen, was ich daraus mache. Jetzt ist erst mal eine 60AH - Reserve Batterie eingebaut und er startet damit problemlos. Musste ja auf Ölverlust nach Wechsel der Ventildeckeldichtung prüfen.

Grüße, Willi

Antworten