Ein paar Kleinigkeiten...

Hier beschreiben die Mitglieder, was sie an ihren Katzen für Arbeiten durchgeführt haben, oder einfach, wieviel Spaß sie an und mit ihnen gehabt haben.
Antworten
Michael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 19 Sep, 2019 22:02
Kontaktdaten:

Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Michael » Di 19 Mai, 2020 11:17

Moin zusammen,

endlich konnte ich mal wieder ein wenig Zeit für meine Katze erübrigen und das Plastikthermostatgehäuse gegen das metallene tauschen, welches schon seit einigen Wochen auf den Einbau gewartet hat.

Bild

Zuerst habe ich mal 1-2 Liter Kühlflüssigkeit abgesaugt, damit beim Lösen der Schläuche nicht so viel herauspladdert. Die vorderen beiden Befestigungsschrauben des Gehäuses sind gut erreichtbar. Bei den beiden hinteren hat mir ein leicht modifizierter Maulschlüssel die Demontage der Ansaugspinne erspart.

Bild
Bild

Bei der Gelegenheit habe ich dann auch gleich wegen Inkontinenz die Ventildeckel abgenommen. Bei Montage nach dem Kettenspannertausch hatte der Werkstattschrauber offenbar etwas Dichtmasse auf die Übergangsstelle vom Kopf zum Kettendeckel gegeben. Die Idee ist ja nicht grundsätzlich verkehrt. Jedoch sollte man dann mit dem Aufsetzen der Ventildeckel nicht warten, bis das Zeug durchgetrocknet ist und somit die Ventildeckeldichtung an dieser Stelle nicht mehr bündig aufliegen kann :oops:

Bild
Bild

Danach ging es dann im Innenraum weiter. Die Lüftungslamellen in der Mitte des Armaturenbrettes sind normalerweise mit kleinen, filigranen Plastikclips verbunden, damit sie sich synchron bewegen, wenn man sie verstellen möchte. Die waren mir leider letztens zerbröselt. Also habe ich sie kurzerhand durch ein paar Messingstreifen mit entsprechenden Aussparungen ersetzt.

Bild
Bild

Als nächstes ist dann der Dachhimmel dran... 8-)

Sonnige Grüße aus dem Peiner Land
Michael

Benutzeravatar
Cpt. Jag
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1859
Registriert: Mi 10 Dez, 2014 19:13
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Cpt. Jag » Di 19 Mai, 2020 13:48

Hallo Michael,

was viele nicht wissen (und was auch nicht im JTIS dokumentiert ist) ist, dass sich die Ansaugspinne kippen lässt ;) .


Ansaugspinne kippen.jpg


Das habe ich festgestellt, nachdem ich mir nach einem 8er Gelenk-Maul-Schlüssel die Hacken abgelaufen hatte. :lol:


Gruß
André
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
XJ 8 Sovereign 4L / 2001
Where ignorance is bliss, 'tis folly to be wise.

Michael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 19 Sep, 2019 22:02
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Michael » Di 19 Mai, 2020 16:40

Hi André,

da bin ich wohl wieder einmal erst im Nachhinein schlauer geworden :lol:

Aber danke für den Tipp!

Gruß
Michael

Benutzeravatar
pipowicz
Veteran
Veteran
Beiträge: 307
Registriert: So 11 Jun, 2017 00:25
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von pipowicz » Di 19 Mai, 2020 18:19

Servus Michael !
Vielen Dank für deinen Bericht !
Wie hast du das denn geschafft, den Schlüssel derart zi verbiegen ? Hätte gedacht, die brechen.
Gruß Wolfgang

Michael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 19 Sep, 2019 22:02
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Michael » Di 19 Mai, 2020 19:30

Hallo Wolfgang,

ich habe ihn einfach in den Schraubstock gespannt, dann die entsprechende Stelle mit einem Gasbrenner zum Glühen gebracht, mit dem Hammer umgebogen und danach in kaltes Wasser getaucht. Ohne erhitzen wäre er sicher gebrochen, da hast Du recht.

Gruß
Michael

flatsix911
Beiträge: 24
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von flatsix911 » Di 19 Mai, 2020 21:45

Moin Michael,

der schwarze Dichtung an der Gehäusenaht Stirndeckel/ Zylinderkopf ist die lange Gummidichtung des Stirndeckels. Die steht an der Naht geringfügig über.

Im Werkstatthandbuch ist vorgegeben, dass die vier Gehäusenahtstellen mit einem kurzen Streifen dauerelastischer Dichtmasse (silikonänlich) versehen werden sollen, bevor der Ventildeckel wieder aufgesetzt wird.

Wenn deine Ventildeckel nach kurzer Zeit wieder undicht werden liegt das daran, dass du die Gummiringe um die Deckelschrauben nicht erneuert hast......;-)

Grüsse Guido

Michael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 19 Sep, 2019 22:02
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Michael » Mi 20 Mai, 2020 09:24

Moin Guido,

das Öl kam ja genau an den Stellen mit der schwarzen Dichtung durch. Ich habe das überstehende Material plan abgeschnitten, dann etwas frische Dichtmasse aufgetragen und die Deckel gleich im Anschluss wieder aufgesetzt. Bin zwar erst wenige km gefahren seither, bis jetzt scheint´s aber dicht zu sein. Ob in der Werkstatt beim Kettenspannertausch auch die Gummiringe an den Deckelschrauben ersetzt wurden, weiß ich nicht.
Wenn das Öl dann demnächst dort durch kommt, weiß ich jetzt wenigstens, warum :)

Gruß
Michael

flatsix911
Beiträge: 24
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von flatsix911 » Mi 20 Mai, 2020 09:59

Moin Michael,

ja, da hast du schon viel richtig gemacht. Mit den Gummiringen der Schrauben verhält es sich noch etwas komplizierter.

Die dichten nämlich nicht, wie man vermuten könnte. Die Lage der Bohrungen im Deckel ist ausserhalb der Nut, in der die Dichtung verläuft, deshalb kommt dort gar kein Öl hin.

Die Funktion der Gummiringe ist allein, einen definierten Druck auf den Ventildeckel zu bringen. Der Druck über die Schrauben ist nämlich durch die Blechhülsen begrenzt und wenn die Gummiringe verhärtet und geschrumpft sind reicht der Druck nicht mehr, um die Deckeldichtung ausreichend auf den Zylinderkopf zu pressen. Festerziehen der Schrauben bringt nichts, weil die Spacer-Hülsen den Abstand begrenzen.

Da kommt man drauf, wenn man das zweimal erfolglos gemacht hat. Aber vielleicht hats ja bei deinem Auto noch gepasst.
Grüsse Guido

Michael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 19 Sep, 2019 22:02
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Michael » Mi 20 Mai, 2020 10:16

Hi Guido,

dann hoffe ich mal, dass es noch ein paar km dicht hält. Auf jeden Fall ist es schon mal hilfreich, zu wissen, woran es liegt, wenn es anfängt zu suppen :)

Jetzt ist aber erst mal der Dachhimmel dran, habe schon mal alles für die Entnahme vorbereitet:

Bild

Benutzeravatar
FrankN
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2062
Registriert: Mi 31 Dez, 2014 11:35
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von FrankN » Mi 20 Mai, 2020 15:24

Hallo Michael , achte unbedingt darauf, das der Kleber Hitze aushält , Pattex z.B. löst sich bei Sonnenbestrahlung und Hitze von oben
Gruß aus Nordhessen
Frank

Michael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 19 Sep, 2019 22:02
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Michael » Mi 20 Mai, 2020 18:24

Hallo Frank,

derzeit ist mein Plan, das Kleberproblem zu umgehen und den Stoff mittels Chesterfield-Steppung o.ä. zu befestigen. Ist zwar was typisch britisches, aber natürlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks...
Von allein kommt das dann jedenfalls nicht mehr runter 8-)

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Anthony
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 660
Registriert: Mi 17 Dez, 2014 10:51
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Anthony » Mi 20 Mai, 2020 18:30

Servus Michael

Wenn, dann aber mit so richtig fetten Kupfernägeln wie bei den alten englischen Ohrensesseln aus Leder. :D

grüße
Jage nicht was du nicht töten kannst

Benutzeravatar
FrankN
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2062
Registriert: Mi 31 Dez, 2014 11:35
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von FrankN » Mi 20 Mai, 2020 18:52

Michael , die Idee ist gut , also erzähl mal wie Du das umsetzten willst , das Muster trägt ja schon ziemlich weit auf , da wird’s eng mit der Kopffreiheit
Gruß aus Nordhessen
Frank

Michael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 19 Sep, 2019 22:02
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Kleinigkeiten...

Beitrag von Michael » Mi 20 Mai, 2020 19:21

Das ist Kiras Fachgebiet. Mal sehen, wie sie´s angehen will; ich werde berichten...
Die fetten Kupfernägel werde ich bei ihr vermutlich nicht durchsetzen können :D

Antworten