Kettenspannertausch

Hier beschreiben die Mitglieder, was sie an ihren Katzen für Arbeiten durchgeführt haben, oder einfach, wieviel Spaß sie an und mit ihnen gehabt haben.
Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Mi 17 Mär, 2021 19:22

Nachdem ich jetzt fast zwei Stunden auf die verschiedensten Arten und Weisen versucht habe das Lüfterpaket herauszunehmen, sehe ich irgendwie nicht, wie das funktionieren soll.
Grundsätzlich wäre das Teil einfach nach oben rausziehbar, aber es sind halt auf beiden Seiten noch die 15mm breiten Laschen zur Befestigung dran. Und die bleiben beidseitig an Abgängen des Kühlers hängen.

Beim XK8 ist da vielleicht noch etwas im Detail anders, aber bei XKR seh ich nicht, wie das Teil entnehmbar ist ohne die Kühlflüssigkeit abzulassen und die Kühlerleitung abzunehmen.
Hat das von euch schonmal jemand gemacht? Gibt es da irgendeinen Trick?

Mit dem Lüfterpaket drin komm ich mit dem vorhanden Werkzeug leider nicht auf die Schraube für den S/C-Riemenspanner.
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » Mi 17 Mär, 2021 21:58

Moin,

nee, kein Trick, die Lüfter-Einheit geht auch beim XK8 N/A nur raus, wenn mindestens einer der beiden oberen Kühlerschläuche am Kühler gelöst wird.

Das doofe ist, dass Ablassen des Kühlmittels aus dem Kühler eine Riesensauerei ist, weil die Ablasschraube unten an Kühler so angebracht ist, das sinnvolles auffangen der Kühlflüssigkeit mit einer Wanne o.ä kaum möglich ist. Das Zeug spritzt überall hin.

Absaugen aus dem Expansionstank vor dem Lösen der Schläuche hilft schon ein bisschen, aber leg dir ein paar Lappen bereit.

Grüsse Guido
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Do 18 Mär, 2021 12:34

Hm, schade. Aber hatte es schon vermutet. Ich bekomme normalerweise alles auseinander, wenn auch nicht immer auf demselben Weg wieder zusammen. :lol:

Dann muss das warten. Kühlwasser auf nem Stellplatz ablassen geht nicht. Zumindest weiß ich aber jetzt dass die Lager im Kompressorriementrieb merkliches Spiel aufweisen, während am Aggregateriemen nix wackelt. Dann wechsel ich die eben erst wenn die Kettenspanner dran sind. Da müssen eh alle Flüssigkeiten raus.
Die Umlenkrolle sieht auch nicht ganz so schlimm aus, wenn man sie in der Hand hat. Ist doch nur blank ohne merkliche Einlaufspuren. Neue Lager und Riemen sollten also ausreichen.

Dann mach ich mich mal dran das alles wieder zusammenzubauen ...
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Fr 19 Mär, 2021 13:22

bearny hat geschrieben:
Mo 18 Jan, 2021 20:01
Für die ganzen Rollen gibt es auch einzelne Lager. Schau mal in Beitrag 6:

https://www.jaguarforums.com/forum/xj-x ... ent-65171/

Good luck,
bernd
Nochmal eine Frage zu den angegebenen Lagern in dem verlinkten Forumsthema:
Bei der Größe der Lager wird es zwar kaum eine Rolle spielen, aber kennt jemand die original Jaguarspezifikationen zum verwendeten Lagerspiel?

In den Antworten dort wird nur für das Lager in der Umlenkrolle des Kompressorriemens (6303 2RSR) ein C3-Lager (also erhöhtes Lagerspiel) angegeben. Die 3x6203 2RSR für die anderen Rollen sind ohne C3-Zusatz.
Ein Mischverbau erscheint mir nicht logisch. Auf meinen Lagern kann ich es leider nicht erkennen, weil die mit der Bezeichnung zur vom Flansch verdeckten Rückseite verbaut sind. :roll:

Als Ergänzung zu den Antworten aus dem verlinkten Thema (falls es jemand komplett gelesen hat) ... da gibt es irgendwo eine ellenlange Antwort (25.04.2015 von Auspuff) zur Lagerbezeichnung. Seine Erklärung für die Verwendung von C3 ist nicht ganz korrekt.
C3 wird nicht benötigt wenn das Lager als Ganzes in einem sehr breiten Temperaturspekturm verwendet werden soll. Abweichendes Lagerspiel ist nur erforderlich, wenn die Temperaturdifferenz zwischen Innen- und Außenring im Betrieb sehr stark variiert. Bei C3 mit erhöhtem Spiel also, wenn der Innenring deutlich heißer wird und sich dadurch mehr ausdehnt als der Außenring.
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » Fr 19 Mär, 2021 21:35

Moin,

erscheint mir auch nicht plausibel, jedenfalls nicht mit der Begründung Temperaturunterschied Innen-/Außenring. Beim S/C hätte das für mich noch eher Sinn gemacht wegen der Belastung durch die Kräfte und Schwingungen, die von der Eingangswelle des Verdichters übertragen werden.

Tatsächlich ist die Info von "Auspuff" aber wohl richtig, denn sogar mein N/A XK8 hat eine Umlenkrolle mit einem C3 Lager, wie man sieht.

Grüße, Guido

Bild
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Di 23 Mär, 2021 18:31

flatsix911 hat geschrieben:
Fr 19 Mär, 2021 21:35
Tatsächlich ist die Info von "Auspuff" aber wohl richtig, denn sogar mein N/A XK8 hat eine Umlenkrolle mit einem C3 Lager, wie man sieht.
Auf der Rolle, die bei mir am meisten wackelt steht kein C3. Ist aber das 6303er, was laut dem anderen Forum C3 sein sollte. Dafür sieht das eine 6203er an das ich rangekommen bin genauso aus wie in Guidos Bild. Sprich die Abdichtung mit exakt der gleichen Beschriftung. Und die 62er sollten (laut dem anderen Forum) alle keine C3 sein. Leider seh ich bei meinem wie gesagt nur die unbeschriftete Seite des Lagers und ich wollte es noch nicht rausdrücken. Benötige es ja nochmal kurz in Aktion.

Das Ganze bestärkt mich also eher darin, alle Lager als C3 zu besorgen oder zumindest als C2, wenn man die in den Größen findet. C2 hat etwas weniger erhöhtes Spiel, der Normtoleranzbereich hat aber maßliche Überschneidungen mit dem von C3. Im schlimmsten Fall gehen die neuen Lager etwas schneller kaputt und ich tausche eben nochmal.

Aber danke für die zur Entscheidung hilfreichen weiteren Infos.
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » Di 23 Mär, 2021 20:12

-DlD- hat geschrieben:
Di 23 Mär, 2021 18:31

C2 hat etwas weniger erhöhtes Spiel, der Normtoleranzbereich hat aber maßliche Überschneidungen mit dem von C3.
Das ist glaube ich nicht richtig. Normmass ist CN, C3 hat mehr Spiel als CN, aber C2 hat WENIGER Spiel als CN. Die Bezeichnung ist etwas irreführend, müsste aber so sein.

Ansonsten hast du recht, bei den Preisen kann man CN und C3 kaufen und eine Variante als backup weglegen.

Grüße, Guido
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Fr 26 Mär, 2021 20:02

flatsix911 hat geschrieben:
Di 23 Mär, 2021 20:12
Das ist glaube ich nicht richtig. Normmass ist CN, C3 hat mehr Spiel als CN, aber C2 hat WENIGER Spiel als CN. Die Bezeichnung ist etwas irreführend, müsste aber so sein.
Da hast du natürlich Recht ... bin ich der leicht irreführenden Bezeichnung mal wieder auf den Leim gegangen. So ist das eben, wenn man die graue Theorie nach dem Studium nicht mehr im Alltag braucht. :oops:

Die korrekte Reihenfolge für das Lagerspiel ist:
C1<C2<CN<C3<C4<C5 (CN ist Standardmaß)
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Mo 26 Apr, 2021 22:13

Nachdem nun endlich alle Teile angekommen sind, steigt ein wenig die Unruhe ob ich wirklich an alles gedacht habe. (Ich kann auf 300km Entfernung halt nicht einfach anfangen und habe zu viel Zeit zum nachdenken :lol: )

Dabei kam mir so der Gedanke wie schwierig es wohl werden wird die M16-Schraube in der KW zu öffnen, die ja mal irgendwann mit über 360Nm angezogen und verklebt worden sein sollte. Was ich nebenbeigesagt mit dem dürftigen 0,5m-Hebel am Spezialwerkzeug recht ambitioniert finde. Aber vielleicht gehört bei Jaguar original noch eine Verlängerung dazu.

Was sind da eure Erfahrungen?
Bringt es z.B. etwas die Schraube schön zu erhitzen um die Struktur vom Kleber aufzubrechen oder sollte ich das lieber nur machen wenn sonst nichts mehr hilft?
Ich will schließlich die Schraube nicht noch beim Öffnen abdrehen.

Und gleich die nächste Grübelei als ich mal eben die Anzugsmomente für M16 10.9er Gewinde aus der Iso nachgeschlagen habe ... da steht für Standard/Stahl nur 338Nm drin und das liegt ein wenig unter der Angabe in der Reparaturanleitung. Ansich vertrau ich der Fachliteratur, zumal mir bisher nicht massenweise Warnungen vor dem Anwenden des angegeben Drehmomentes aufgefallen wären, aber ich will es halt auch nicht kaputt machen.

Wie gesagt, ich habe zu viel Zeit um vor dem Anfangen nochmal über die Details nachzudenken ...
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » Mo 26 Apr, 2021 23:47

Moin Sebastian,

die Überlegungen zu der M16 Schraube sind berechtigt, die sitzt brutal fest. Allerdings eingeklebt ist die nach meiner Erinnerung nicht.

Der Schlüssel sind Hebelverlängerungen in Form aufsteckbarer Rohre. Warmmachen halte ich für keine gute Idee. Erstens schwächt es die Materialstruktur und zweitens dehnt sich die Schraube in der KW und sitzt noch fester im Gewinde. Wenn warmmachen, dann den KW-Stumpf, aber da kommst du nicht dran.

Für den Gegenhalter auf der Riemenscheibe kannst du oben am Kopf irgendwo eine M8 oder M10 als Anschlag eindrehen. Ich gucke mal, ob ich noch ein Bild davon habe.

Die Schraube der Riemenscheibe sollte erneuert werden. Und wegen der Festigkeit mach dir keine Sorge, M16 ist ein ziemliches Trum, die hält das aus. :)

Grüsse Guido
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Mi 28 Apr, 2021 09:35

Danke für die Infos.

Die Schraube hab ich neu hier und da ist eben ein 1cm breiter roter Streifen am Gewinde. Daher dachte ich an Kleber. Und nur dem wollte ich mit der Hitze zuleibe rücken. Aber ich probiere es erstmal ohne und wenn ich eine Stelle für den Anschlag des Gegenhalters gefunden habe mach ich das Bild gleich selbst. Da musst du nicht erst groß suchen.
Öl , Fronthaube und alles was man am warmen Motor noch "gefahrlos" machen kann ist schon raus ... mal schauen wie lange ich heute brauche um zur Schraube vorzudringen und sie dann zu lösen. :)

Wenn jemand Bilder von etwas speziellem in diesem Bereich benötigt schreibt mir ne PN. Die bekomme ich am Handy mit.

Da fällt mir gerade ein ... bei meinem 2001er mit dem ersten Facelift ist die Haube pro Seite mit 3 Schrauben befestigt und die sind alle gleich lang. Das Problem mit den vertauschten Schrauben hat Jaguar wohl selbst hin und wieder teuer bezahlen müssen und es dann verwechslunsgssicher gelöst. :mrgreen:
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » Mi 28 Apr, 2021 19:28

Moin,

ich habe eine Schraube als Anschlag in die Gewindebohrung für die Aufhängungen gedreht, mit der das Aggregat an einer Motorbrücke aufgehängt werden kann. Da ist je eine vorne in den Zylinderköpfen, aber das wirst du schon gesehen haben.

Grüße, Guido
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Mi 28 Apr, 2021 21:51

Ganz so weit bin ich leider nicht gekommen.

Zuerst haben mich die Nockenwellendeckel aufgehalten ... ich habe die gleich einbaufertig gemacht bevor ich sie zur Seite gelegt habe.
_
P4280097-kl.jpg
P4280091-kl.jpg
_
Leider hatte da mal jemand die tolle Idee statt einem Satz neue Dichtungen zu verwenden jede einzelne Dichtung und Schraube mit Dichtmasse zu überziehen ... was ne Sauerei wenn man es wieder weg haben will.
P4280090-kl.jpg
Das zweite unerwartete Hindernis war, dass aus dem Kühlerablass nur knapp 4,5l Flüssigkeit zu extrahieren gingen. Wo bekomme ich denn den Rest raus? Einzige weiter Öffnung, die ich in den Anleitungen entdecken konnte soll wohl in der Nähe des Anlassers sein, aber die konnte ich nicht finden. :?:

Rein prinzipiell wollte ich zwar das Kühlwasser komplett tauschen, aber das sieht eigentlich fast genauso aus wie das neue im Kanister und das Prüfgerät hat auch noch -30°-fähig vermeldet. Am Ende kann ich also auch damit leben, wenn ich nur die 4,5l nachfülle. Für diesen Fall wüsste ich nun aber gern, ob über die Ablassschraube am Kühler alle Bereiche leer sind, die ich öffnen muss für:
- Steuerketten wechseln
- Wasserpumpe wechseln
An letzterer kamen schon ein paar Tropfen als ich die vorsichtig etwas gelockert habe - kann aber auch nur Rest sein. Habe es sicherheitshalber gleich wieder festgeschraubt.

Aus dem Werkstatthandbuch bin ich an dieser Stelle nicht mehr 100% schlau geworden. :?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » Mi 28 Apr, 2021 23:31

Moin,

zum Kühlmittel:
Da bleibt natürlich noch eine Menge im Block und im Heizungswärmetauscher sowie den Schläuchen, halte ich aber auch nicht für tragisch. Beim Abbau der WP läuft noch etwas aus, dürfte aber nicht mehr als vielleicht ein halber Liter sein.

zum Ventildeckel:
Bei den Gummiringen um die Hülsen handelt sich NICHT um Dichtungen, siehe Verlauf der Deckeldichtung. Dort, wo die Schrauben sind, ist normalerweise kein Öl.
Der Sinn der Gummiringe ist es, über die Hülsen einen definierten Druck auf den Ventildeckel auszuüben. Wenn die Gummiringe geschrumpft und verhärtet sind, fehlt es an Druck und der Ventildeckel wird trotz neuer Dichtung ganz schnell wieder undicht. Weiteres Anziehen der Schrauben bringt nichts, weil die Hülsen einen Anschlag bilden.

“Interessante“ Konstruktion, funktioniert aber mit neuen Gummiringen.

Grüsse Guido
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Do 29 Apr, 2021 09:10

Stimmt, als doppelte Dichtung ergibt es ja keinen Sinn.
War bisher von einer Doppelfunktion der Schraubengummies ausgegangen, aber bedenkt man die locker in der Hülse sitzende Schraube, hätte mir das schon eher auffallen können. :lol:

Den halben Liter überall verteiltes Wassser werd ich mir dann nachher wohl antun müssen. Viel Möglichkeit zum kontrolliert auffangen gibt es da leider nicht.
Danke für die Hinweise.
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » Sa 08 Mai, 2021 18:46

So, die neuen Kettenspanner sind drin und soweit ich bisher erkennen kann läuft alles wie es soll.

Allerdings gab es noch ein paar Details die ich feststellen musste:

1. Jaguar hat bei irgendeiner Änderung an den Nebenaggregateriemen die Breite der Riemenscheibe auf der Kurbelwelle geändert.
Folge ist, dass das Spezialwerkzeug von Patrick (und ich vermute daher auch die beiden anderen hier im Forum) nicht ohne einen Adapterring anwendbar ist. Es fehlen einfach 15mm an Tiefe um in die Scheiben hinein zu kommen.
Die Bauteilnummern meiner Riemen ist NCA2211DA (Nebenaggregate) und NCC7740BA (Kompressor).
Die genauen Maße des erforderlichen Adapters sind:
Aussendurchmesser 87,5mm (keinesfalls größer, sonst klemmt es in der Scheibe)
Innendurchmeser 65mm; Lochkreisdurchmesser 75mm mit 4x8,5mm Bohrungen für die Schrauben; Höhe 15mm
Adapterring_15mm.jpg
Patrick hat den jetzt bei sich im Set inkl. aller erforderlichen Schrauben. Wer die Kettenspanner also bei einem Kompressormotor nicht aus den ersten Baujahren wechseln will, braucht das Set von Patrick oder muss selbst für den Adapter mit längeren Schrauben sorgen.

2. Der O-Ring in der Kurbelwellenscheibe zur Kurbelwelle hin ist anscheinend kein Standardteil.
Leider war der bei mir steinhart und gebrochen und bei Jaguar ist der Ring im System nicht mehr bestellbar. Wenn es mal ein normaler O-Ring war, dann vermutlich mit Zollmaßen: Innendurchmesser 14,5Zoll und Querschnitt von 2/3 Zoll. Ein metrischer 37x1,5mm könnte auch passen. Unter Umständen ist es aber auch ein Kunststoffring mit diesen Maßen. Dazu konnte Jaguar auch keine Angaben mehr machen ... :roll:
Da ich kurzfristig keinen Ersatz auftreiben konnte, habe ich den alten Ring drin gelassen und stattdessen mit Dichtsilikon (bis 300°C) den Spalt des Keilringes versiegelt. Das sollte reichen für die paar Tropfen Öl die sich am alten brüchigen O-Ring vorbei mogeln. Um zu prüfen, dass die Dichtmasse auch da bleibt wo ich sie will, habe ich alles erstmal mit der alten Schraube und sauberem Gewinde auf 2/3 des vorgesehenen Drehmomentes angezogen und so "aushärten" lassen. Dann die alte Schraube wieder raus und mit Spiegel nachgeschaut. Sah ganz passabel aus für ne Bastellösung:
Abdichtung_Kurbelwelle.jpg
Sollte sich die Lösung als nicht dicht erweisen, werde ich das hier später nochmal kommentieren.

Das Rahmenprogramm mit Lager der Riemenrollen wechseln , neue Wasserpumpe und Thermostat sowie mal ein wenig Grundreinigung war keine komplizierte Übung. Bei der Demontage der Wasserpumpe kamen nochmal ca. 1,2l Kühlwasser raus.
Macht insgesamt 5,5l Kühlwasser die bei mir abgelassen werden mussten.
Und selbst die 380Nm für die Schraube in der Kurbelwelle sind mit dem richtigen Werkzeug überhaupt nicht erwähnenswert. Ein Blockierung der Kurbelwelle war bei mir so nicht erforderlich.
Werkzeug.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » So 09 Mai, 2021 09:53

Moin Sebastian,

ja prima, dann ist es ja vollbracht! An einen O-Ring zur Abdichtung der KW kann ich mich nicht erinnern, mag aber sein, dass das bei meinem 4.2 Sauger anders gelöst ist.

Und ja, die Länge der benutzten Hebel ist ausreichend, damit ist das sicher kein Problem....... :D

Grüsse Guido
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
-DlD-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Fr 27 Mär, 2020 19:31
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von -DlD- » So 09 Mai, 2021 11:47

flatsix911 hat geschrieben:
So 09 Mai, 2021 09:53
ja prima, dann ist es ja vollbracht! An einen O-Ring zur Abdichtung der KW kann ich mich nicht erinnern, mag aber sein, dass das bei meinem 4.2 Sauger anders gelöst ist.
Moin Guido,

ich kann mir eigentlich nur zwei Möglichkeiten vorstellen, wie das anders gelöst werden kann.
1. ein weiterer Wellendichtring im Kurbelwellendämpfer, aber an den würdest du dich sicher erinnern
2. das Teil einfach entfallen lassen, aber dann gibt es nichts was eine Ölsperre zwischen Kurbelwelle und Kurbelwellendämpfer nach außen bildet. Nach vorn kommt nur noch der gespaltene Keilring und davor die Schraube. Beides würde ich nicht als abdichtend bezeichnen.
O-Ring-Dichtung Kurbelwellendämpfer.JPG
Na vielleicht macht demnächst wieder jemand einen 4.2er Motor und kann nachschauen. :D

Ansonsten nochmal vielen Dank für die hilfreichen Tipps und das Werkzeug.
Das Rohr als Verlängerung hab ich für spätere Nutzer gleich mit dem Werkzeug an Patrick übergeben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
______________________________________________________________________________
Gruß,
Sebastian

'Stau ist nur hinten blöd, vorne geht's.'
XKR Cabrio 2001

Benutzeravatar
flatsix911
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28 Mär, 2020 17:38
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von flatsix911 » So 09 Mai, 2021 21:07

Moin Sebastian,

neee, keine andere Lösung, nur mein löchriges Gedächtnis. :D Der 4.2 hat den O-Ring auch.

Grüsse Guido
Grüsse Guido

XK8 4.2 Cabrio (X100), XJ (X358)

Benutzeravatar
Anthony
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 756
Registriert: Mi 17 Dez, 2014 10:51
Kontaktdaten:

Re: Kettenspannertausch

Beitrag von Anthony » Mo 10 Mai, 2021 09:10

Na

Hat doch alles gut geklappt.
Und ein Hexenwerk ist das auch nicht.
Halt nur etwas Schrauberei.
Also - nicht soviel Gedanken machen und ran an die Spannerwechsel.

Gut gemacht und toll beschrieben Sebastian.

Grüße Patrick
Jage nicht was du nicht töten kannst

Antworten